Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Foto: Heinz Nixdorf Institut

Ultra-Breitbandiger Photonischer Signalprozessor

In diesem Projekt soll ein vielseitiger, ultra-breitbandiger, Photonischer Signalprozessor (PSP) entwickelt werden, der mit einem optoelektronischen Sender/Empfänger integriert wird. Damit wird die limitierte Bandbreite elektronischer Signalverarbeitung überwunden, da der PSP eine optische Bandbreite von mehr als 35nm verarbeitet. Dies ist ein neuartiger und disruptiver Ansatz, der erstmalig nichtlineare optische Signalverarbeitung und schnelle analoge Optoelektronik kombiniert. Die Vielseitigkeit des PSP wird anhand von zwei exemplarischen Anwendungsszenarien demonstriert und ausgewertet:1. Überwinden der bisherigen nichtlinearen Kapazitätsgrenzen optischer Systeme auf Standard-Einmodenfasern durch Optische Phasenkonjugation im PSP;2. Demonstration von Wellenlängen- und Modenkonversion für zukünftige optische Raummultiplex-Systeme durch Co-Integration von PSP und senderseitigem Modulator oder kohärentem Empfänger auf einem einzigen elektronisch-photonisch integrierten Schaltkreis.

Professor Dr. Ronald Freund
Technische Universität Berlin
Institut für Hochfrequenz- und Halbleiter-Systemtechnologien
Fachgebiet Hochfrequenztechnik - Photonik

Professor Dr.-Ing. Norbert Hanik
Technische Universität München
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Lehrstuhl für Nachrichtentechnik

Professor Dr.-Ing. Lars Zimmermann
Technische Universität Berlin
Institut für Hochfrequenz- und Halbleiter-Systemtechnologien
Fachgebiet Hochfrequenztechnik - Photonik